Zum Hauptinhalt springen

Willkommen auf unseren Webseiten

Unser Bläserchor

... besteht aus ca. 25 Bläserinnen und Bläsern, die sich regelmäßig zu wöchentlichen Übungsabenden zusammenfinden und während eines Jahres bei zahlreichen Veranstaltungen rund um die  Kirchengemeinde Großaspach das Gemeindeleben bereichern und musikalisch zum Lob Gottes beitragen wollen.

Entstehung des Chores

Aus unserer nunmehr 111-jährigen Geschichte gibt es viel zu berichten. Dazu haben wir stichwortartig die Entwicklung des Posaunenchores seit 1906 zusammengestellt. Im Menüpunkt "Geschichte(n)" finden Sie Details dazu.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Montag, 22. Oktober 2018
Losungstext:
Wir warten auf dich, HERR, auch auf dem Wege deiner Gerichte.
Jesaja 26,8
Lehrtext:
So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit.
1.Petrus 5,6

Bläsergottesdienst 2018 Motto: Choralfantasien

Wie in jedem Jahr lädt der Posaunenchor zu seinem traditionellen Bläsergottesdienst ein.

Im Verlauf des musikalischen Kirchenjahres stellt dieser Gottesdienst für die Bläser und Bläserinnen ein besonderes Highlight dar.

In diesem Jahr gestaltet der Posaunenchor das Programm unter dem Motto "Choralfantasien".

Der Begriff Fantasie hat nicht nur etwas zu tun mit Gedanken, die sich Menschen zu den verschiedensten Themen machen oder mit den Träumen und manchmal auch Visionen, die im realen Leben oftmals von Mitmenschen als "fantastisch" im negativen Sinne abgetan werden.

Fantasie ist auch ein Begriff aus der Musik (nach Wikipedia):

Eine Fantasie ist ein Musikstück, das keine feste Form wie etwa die Sonate aufweist. Durch diese ungebundene Form wird der emotionale und expressive Ausdruck des musikalischen Einfalls betont. Dieser Einfall soll trotz seiner schriftlichen Fixierung in Notenform den Eindruck von Spontaneität vermitteln.

Wir versuchen in diesem Jahr, beides zusammenzubringen:

  • altbekannte Choräle:
    von vielen Menschen als nicht mehr zeitgemäß, antiquiert oder langweilig, weil altbekannt und damit als "abgedroschen" empfunden

mit

  • der musikalischen Interpretation solcher Choräle,
    die durch fantasiereiche Kompositionen und Arrangements den Gottesdienstbesuchern einen neuen, ungewohnten Blick auf traditionelle Choralmusik eröffnen wollen.

Freuen Sie sich auf die Begegnung mit bekannten Choralmelodien wie "Nun danket alle Gott", "Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren", "Ich singe Dir mit Herz und Mund" oder "Allein Gott in der Höh sei Ehr'" und deren fantasievollen musikalischen Umsetzung durch vor allem zeitgenössische Komponisten wie Christian Sprenger, Traugott Fünfgeld oder Anne Weckeßer.

Auch die nicht choralgebundene Bläsermusik soll nicht zu kurz kommen:

Mit einer Komposition von Anton Bruckner aus dem 19. Jahrhundert, die der Struktur des gregorianischen Chorals nachempfunden ist, wird die meditative Seite des Gottesdienstes unterstützt.

Der Gottesdienst beginnt mit dem Musikstück "Festchoral und Fanfare" von Tobias Schütte; mit "Break the Rule" (Michael Schütz) zum Ausklang wollen wir musikalisch hintergründig darauf hinweisen, auch einmal "über den Tellerrand hinauszuschauen", sich für Neues zu interessieren ohne Altes und Traditionelles zu verwerfen - einfach einmal "Regeln im positiven Sinne" brechen - was gäbe es Positiveres, wenn sich Christen in solcher Weise in der Welt bemerkbar machten.

Wir als Posaunenchor versuchen es - zumindest musikalisch. Willkommen zu unserem Bläsergottesdienst.

============================================

LaPo 2018: Eindrücke und Berichte -> jetzt hier zu finden

============================================