Zum Hauptinhalt springen

Willkommen auf unseren Webseiten

Unser Bläserchor

... besteht aus ca. 25 Bläserinnen und Bläsern, die sich regelmäßig zu wöchentlichen Übungsabenden zusammenfinden und während eines Jahres bei zahlreichen Veranstaltungen rund um die  Kirchengemeinde Großaspach das Gemeindeleben bereichern und musikalisch zum Lob Gottes beitragen wollen.

Entstehung des Chores

Aus unserer nunmehr 111-jährigen Geschichte gibt es viel zu berichten. Dazu haben wir stichwortartig die Entwicklung des Posaunenchores seit 1906 zusammengestellt. Im Menüpunkt "Geschichte(n)" finden Sie Details dazu.

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 19. September 2018
Losungstext:
Du stillst das Brausen des Meeres und das Toben der Völker.
Psalm 65,8
Lehrtext:
Der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren.
Philipper 4,7

LaPo 2018: Ein Kurzbericht

Das Motto lautete:  erfrischend, lebendig

… in Anlehnung an die Jahreslosung: Gott spricht:“Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

 

Teilnehmer vom Posaunenchor Großaspach: Sabine, Markus und Anke

Früh am Morgen ging es mit einem Doppeldeckerbus los, organisiert vom Posaunenchor Kleinaspach. Gut gelaunt kamen wir pünktlich in der Pauluskirche in Ulm an.

Sabine und ich haben uns in dem noch wenig besetzten Jungbläserblock ein hübsches Plätzchen gesucht. Markus fand seinen Platz, wie vorgegeben im Chor 2. Kurze Zeit später waren knapp 700 Bläserinnen und Bläser spielbereit und es begann unter der Leitung von Regina Heisse die Anspielprobe.

Im Jungbläserblock hatten wir eine eigene Dirigentin, die uns souverän die richtigen Lieder ansagte und sicher den richtigen Einsatz gab. Als kleiner Chor fungierte der Landesjugendposaunenchor.

Bevor der Gottesdienst richtig losging, gab es noch eine kurze Pause, in der man sich mit Kaffee stärken konnte, der vom CVJM Ulm angeboten wurde. Außerdem gab es Gelegenheit die anderen, bekannten anwesenden Bläserinnen und Bläser aus dem Kirchenbezirk Backnang und darüber hinaus zu begrüßen.

Im Gottesdienst haben wir mit viel Spaß musiziert. Die Predigt wurde von Frau Prälatin Wulz gehalten.
Nach dem Gottesdienst marschierten wir Richtung Münster, denn dort fuhr der Bus Richtung Donauhalle zum Jungbläserfestival ab, an dem Sabine teilnahm. Beim Jungbläserfestival wurde aus der Jungbläserliteratur musiziert. Ein Zauberer sorgte für gute Unterhaltung.

Markus und ich blieben im Münster und lauschten dem Konzert des Landesjugendposaunen-chores. Danach fand an Ort und Stelle ein Workshop zum Mitblasen statt. Das Thema lautete Wasser.

 Die Zeit verging wie im Flug, denn danach kam bereits die Schlussfeier auf dem Münsterplatz. Sabine und ich haben uns im Jungbläserblock wiedergetroffen. Dort muszierten wir gemeinsam mit den übrigen knapp 7.000 Bläserinnen und Bläsern bei strahlendem Sonnenschein. Wie immer bildeten die beiden Choräle „Nun danket alle Gott“, „Gloria sei dir gesungen“ und dazwischen das Glockengeläut der Münsterglocken den Abschluss des Landesposaunentags.

Nun ging es wieder mit dem Bus zurück nach Aspach und höchst wahrscheinlich werden wir uns in zwei Jahren wieder aufmachen, zum 48. Landesposaunentag am 28.06.2020.

 

Anke Schick

Bilder der Teilnehmer(-innen)
Klick: Bild vergrößern